• Suzane Brunner Zeltner

Reichtum entwickeln - Armut erkennen I Teil2

Aktualisiert: 18. Sept 2019



Armut ist wie Reichtum individuell. Die Berufung fordert eine Auseinandersetzung mit beiden Polen.


In den Socialmedia-Kanälen präsentieren sich dich meisten stets von ihrer besten Seite. Image und Storytelling sind Worte, die gerade Influencers und Speakers, aber auch Selbständige und Unternehmen beschäftigen und auf Trab halten. Strategisch ist anscheinend nur unser Bestes gefragt. Doch unser Leben ist nicht immer Glanz und Gloria.


Wir sind nicht immer gut drauf und auch nicht immer kraftvoll dran. Beobachten wir die Natur, ist alles in Bewegung und im Prozess. Es ist ein stetiges Werden und Vergehen. Ein Dauerzustand, egal von was, erkenne ich nirgends in der Natur. Alles ist in Bewegung. Und so ist es auch nicht möglich einen Gefühlszustand oder überhaupt einen Zustand, immer auf dem selben Level aufrecht zu erhalten. Das ist die Natur in uns und um uns.


Ich gebe es zu, auch mir ist wichtig, was für ein Bild ich aussende. Und auch ich frage mich hin und wieder, was die Leute von mir denken. Vor allem, weil mir das was ich tue, am Herzen liegt und aus der Tiefe meines Herzens entspringt.


Sein Innerstes zeigen bedeutet, das Risiko einzugehen, in unserem Zartesten verletzt zu werden.


Das Leben ist ein nie endendes Auf und Ab. Die Jahreszeiten zeigen es vor. Gäbe es diese Vielfalt nicht , wäre das Leben eintönig. Stell dir mal vor, alle wären der selben Meinung. Wir alle fänden das gleiche spannend. Wir alle wollten zur selben Zeit an den gleichen Ort in die Ferien. Wir alle hätten just Lust auf das selbe Essen. Alle fühlten sich zum Gleichen berufen!


Der Raum zwischen Schwarz und Weiss ist der Zauber unseres Lebens.


Darin finden wir alle Farben und Nuancen. Nur Schwarz sein oder nur Weiss sein, wie eng ist da der Entdeckungsradius. Auch dunkel sein, auch hell sein, auch farbenfroh oder farbenmatt sein. Wer auch immer die Farben erfand, ich bin froh und dankbar um sie. Ich weiss und fühle auch, dass jede einzelne Farbe der einen grossen Welten-Farbpalette angehört. Ebenso ist mir bewusst, dass eine einzelne Farbe nur durch ihre Konträrfarbe, so einzigartig und eigenartig hervor leuchten kann.


Und so ist sich arm fühlen nicht per se schlecht. Die Art zu leben ist da einfach andersfarbig, als wenn wir voll im Saft sind. Und da ich glaube, dass die Mehrheit der Menschheit müde ist, Armseligkeit zu erfahren, sehnen sich immer mehr Menschen nach Sinnhaftigkeit in ihrem Leben. Es ist an der Zeit, sich seinem inneren Reichtum zu widmen, ihn zu entwickeln, zu stärken, zu leben und mit allen zu teilen.


Vor der Armut zu fliehen ist so unmöglich, wie unseren Schatten auszulöschen. Unsere Armut zu erkennen, ist das Tor in unseren Reichtum.


Was unser Reichtum ist, dazu verhilft uns die innere Armut. Beide, Armut und Reichtum sind gleich wichtig und gleichwertig. Nur unsere Vorstellung davon, macht das eine kostbarer als das andere. Und das ist es nicht.


Wer sich nach seiner Berufung sehnt, hat sich seines Reichtums bewusst zu werden und muss bereit sein, das Feld seiner Armut verlassen zu wollen, um in sein goldenes Reich einzutreten zu können.


Bist du bereit für dein goldenes Reich? Bist du bereit deiner Armut in die Augen zu schauen? Bist du bereit für deine Berufung?



Herzlich - Suzane


Den Teil 1 von «Reichtum entwickeln und Armut» erkennen, kannst du hier hören...



In der neuen Podcast-Serie «Berufen sein · Berufung leben» begleitet dich Suzane Brunner Zeltner auf den vielen Stationen deines Selbst-Bewusst-Werdens, denn unsere Berufung fordert liebevoll unser natürliches Selbstbewusstsein.

>>> Auf Spotify hören


>>> Als Apple User hören



Der Podcast «Berufen sein · Berufung leben» von Suzane Brunner Zeltner

Gründerin Berufungsschule (2012)

Urheberin EssenzKompass (2016) & Berufungsprinzip (2015)

Arbeitsfeldgestalterin. Öko-Unternehmerin. SinnWirtschaftsfrau.

Coach & Mentorin rund um Berufung, Selbständigkeit, Kreislaufwirtschaft.


Berufen sein · Berufung leben ist der Bewusst-Werde-Podcast für alle, die sich nach einer erfüllenden Aufgabe in ihrem Leben sehen. Suzane Brunner Zeltner beschreitet selbst seit 2003 ihren beruflich individuellen und selbstbestimmten Weg. Im Podcast begleitet sie dich darin, dir deiner natürlichen Essenz bewusst zu werden, um selbst deine einzigartige Berufung zu leben.

Kontakt

Berufungsschule KlG

Suzane Brunner Zeltner

+41 78 673 93 93  I  office@berufungsschule.ch

Allmen 1225 in CH - 9630 Wattwil

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis

© 2012 - 2020 für Inhalt und Texte, Form und Bild: Suzane Brunner Zeltner. Berufungsschule  KlG  I  Impressum  I  Datenschutz